Fruehlings-Bucket-List

Die Frühlings-Bucket-List

Diesen Artikel teilen:
Der gute alte Frühjahrsputz hat Gott sei Dank ausgedient. (Außer natürlich, Ihr habt einen offenen Kamin, dann müsst Ihr ran…).
Nichtsdestotrotz, die ersten warmen Tage haben mich so richtig motiviert, eine Frühlings-Bucket-List aufzustellen. Hier ist sie also, meine ganz persönliche Absolut-To-Do-Liste für die kommenden zwei Wochen:

 

  1. Blümchen kaufen. Wer hat gesagt, dass man Fensterbänke, Balkon und Terasse erst nach den Eisheiligen bepflanzen soll? Klar, das gilt für die frostempfindlichen Sommerexemplare, aber wer sich zur Zeit in einer Gärtnerei umschaut, der findet auch jetzt schon einige Pflänzchen zum verschönern unserer Umgebung.
    Tipp: Die Fachleute fragen ob die entsprechenden Pflänzchen bereits abgehärtet sind. Dann kann man sie unbedenklich ins Freie setzen.
  2. Meinen Frühstückskaffee auf der Terasse trinken. 😉 Ihr habt doch sicher auch einen warmen Hoodie?
  3. Draußen zu Abend essen. Im Notfall ebenfalls mit Hoodie.
  4. Einen langen Spaziergang machen und dabei Sonne tanken.
    Und mal wieder mit der Nachbarin ein Schwätzchen über den Gartenzaun halten.
  5. Eis essen gehen :-)
  6. Mein Fahrrad abstauben und zum Sicherheitscheck bringen.
  7. Den Kleiderschrank umräumen. Die warmen Wintersachen nach hinten packen, die Sommersachen durchprobieren und dabei auch gleich eine Einkaufsliste machen, wie sich meine Garderobe sinnvoll ergänzen lässt.
    Tipps, wie das Kleiderschrank-Ausmisten am besten funktioniert, habe ich hier für euch zusammengetragen.
  8. Die Hausapotheke checken. Wie schauts aus mit den Mitteln gegen Insektenstiche? Das Verbrauchsdatum von Sonnenschutzmitteln kontrollieren.
    Die meisten Sonnenschutzprodukte sind nicht so lange haltbar wie man denkt! Also eventuell neues besorgen. Worauf man dabei achten sollte steht hier
    Mottenpapier im Kleider/Küchenschrank austauschen.
  9. Meinen Teevorrat inspizieren: Der Gewürztee für die langen Winterabende macht jetzt nicht mehr so richtig Laune.
    Am liebsten mag ich jetzt Grüntee mit einer Blütenmischung oder mit Minze. Hier habe ich ein tolles Rezept für einen selbst gemachten Frühlings-Kräutertee gefunden.
  10. Ostereier bemalen. Und die Kiste mit der Frühjahrsdeko aus dem Keller holen.
    Dann noch die Kissenbezüge wechseln und schon schaut die ganze Wohnung frischer aus.
  11. In Ruhe an einem Samstag vormittag über den Bauernmarkt bummeln.
  12. Ausmisten – jeden Tag kommen drei Dinge weg. Dann ist Platz für Neues.

Und was fällt Euch jetzt alles ein, was auf eine solche Frühlings-Bucket-List drauf sollte?

Foto: Jeonsango via Pixbay

Alexandras Fundstücke des Monats

Zu viel Kram in der Küchenschublade? Dann fehlt euch unter Umständen ein Unversalwerkzeug wie das Le Creuset Kellnermesser. Das ist nämlich Korkenzieher, Kronkorkenöffner und Kapselabschneider in einem. Und so kann eine Menge Mist aus der Schublade raus!

Haben sie klemmende Drehverschlüsse an Sprudelflaschen satt? Das Team von Koziol hat sich Gedanken gemacht wie man das Problem genauso effektiv wie schön lösen kann. Dabei herausgekommen ist dieser Drehverschlussöffner, der übrigens auch Kindern das Leben erleichtert:
Backhandschuhe und Topfgreifer aus Silikon sind so gut wie unverwüstlich und leicht sauber zu halten. Hier ein Paar besonders witzige Modelle in Form eines Hundekopfs:

Meine Fundstücke des Monats: nützliche Kleinigkeiten die das Leben erleichtern.

 

 

Verwandte Themen

  • <b>Zettelwirtschaft ade – die schönsten Notizbücher</b>Zettelwirtschaft ade – die schönsten Notizbücher Schluss mit der Zettelwirtschaft. Informationen und Ideen sind viel zu kostbar um das Riskio einzugehen, sie zu verlieren. Außerdem sind die neuen Notizbücher wirklich viel zu schön, um […]
  • <b>Der Amazon Dash-Button – schöne neue Einkaufswelt?<b>Der Amazon Dash-Button – schöne neue Einkaufswelt? Der „Dash-Button“ von Amazon hat Deutschland erreicht. Das Teil hat die Größe eines Klingelknopfes und ordert derzeit via W-Lan per Knopfdruck Nachschub aus einem Sortiment von über 30 […]
  • <b>Salami in Scheiben, die Dritte</b>Salami in Scheiben, die Dritte Man muss übrigens nicht die gesamte Arbeit an einem solchen Projekt alleine machen. Wenn Sie komplexe Projekte, so wie wir dies im ersten Teil der Serie erläutert haben, schriftlich in […]
  • <b>Meine Produktivitäts-Tools</b>Meine Produktivitäts-Tools Eine Blogparade hat mir den Anstoß gegeben über die wichtigsten Dinge nachzudenken, die mich produktiv sein lassen. Mit überraschendem Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *