Tool-Tipp: Softwaretipps Mindmaps

Hier findet ihr einen Überblick über aktuelle Tools, Online und Download-Tools,  zum Erstellen von Mindmaps.
Das Gute daran: die Meisten von ihnen sind kostenlos.

Wer wissen will was Mind-Maps überhaupt sind und mehr über die Hintergründe dieser Technik erfahren will,  der sollte diesen Artikel lesen, in dem Grundsätzliches über Mindmaps erklärt wird.

 

Hier findet ihr ein Mindmap, das ich mit dem kostenlosen OnlineTool Examtime gestaltet habe. Examtime ist ursprünglich eine Lernplattform – also ideal für die Lehrer und Dozenten unter Ihnen und bietet außer der Möglichkeit der Erstellung von Mindmaps auch das Anlegen von Lernkarten und Quizzes.
Nett ist auch die Funktion die Maps als PNG-Bild herunterladen zu kommen oder sie als Iframe in die eigene Webseite einzubauen, wo man sie dann als Mini-Videos abspielen kann.

Ebenfalls ein reines Online-Tool ist Coggle.it. Coggle.it hat meiner Ansicht nach zwei Nachteile. Zum einen gibt es die Webseite zurZeit nur in englischer Sprache, zum anderen verlangt sich Coggle bei der Registrierung einen Goggle-Account, den ja bislang nicht jeder hat. Durch diese Nutzung des Google-Accounts bietet es allerdings die Möglichkeit der Integration mit Google-Docs.

Mindmap mit Coggle.it
Mindmap mit Coggle.it

Einer der großen Vorteile von Coggle ist sicherlich seine Teamfähigkeit, denn es können mehrere Mitarbeiter unabhängig voneinander an einer Mindmap arbeiten.
Einfach jemanden mit seiner Google-Mailadresse einladen und schon kann derjenige am gemeinsamen Projekt mitarbeiten.
Vorkenntnisse und Einarbeitungszeit sind denke ich nicht nötig, denn die Seite erklärt sich im wesentlichen selbst, so dass auch diejenigen, die des Englischen nicht mächtig sind, mit Coggle.it zurecht kommen  sollten.

Das beliebteste Mindmapping-Tool derzeit ist wohl XMind. Xmind gibt’s in einer kostenlosen Basisversion zum Download. Es gibt aber auch eine kostenpflichtige Plus- und eine Pro-Version.

Mindmap mit Xmind
Mindmap mit Xmind

Schon die kostenlose Version bietet jede Menge Features, beispielsweise das Ändern des ursprünglichen Mindmaps in ein Organigramm oder in eine Baumstuktur mit einem einzigen Mausklick. Möglich ist auch eine Tabellenform.

Toll ist auch, dass Xmind mit jeder Menge vorgefertigter Mindmaps daherkommt, so dass man vieles einfach nur ändern und anpassen muss.

Mindmap mit Xmind
Mindmap in Baumstruktur mit Xmind

 

Ein ebenfalls kostenloses Tool, das übrigens schon mehr als zehn Jahre auf dem Markt ist, ist FreeMind. Das Open-Sourcetool bietet jede Menge Funktionalitäten, benötigt  allerdings eine gewisse Einarbeitungszeit.

Mindmap mit Freemind
Mindmap mit FreeMind By Argey, via Wikimedia Commons

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.